List/Grid

Stichwort-Archiv: Jürgenstorf

Asylantenflut erreicht Dargun, Demmin, Malchin und Woldegk

Asylantenflut erreicht Dargun, Demmin, Malchin und Woldegk

(npd) Der Landkreis Mecklenburgische Seenplatte kommt nicht zur Ruhe. Nachdem erst kürzlich die Pläne für ein Asylantenheim in Friedland offengelegt wurden, werden nun weitere Städte zum Opfer willfähriger Ausländerlobbyisten. Noch… weiterlesen »

Auf den Schlips getreten – Landrat Kärger (CDU) und das Asylproblem

Auf den Schlips getreten – Landrat Kärger (CDU) und das Asylproblem

(npd) Städte und Gemeinden stoßen bei der Unterbringung von Asylanten an ihre Belastungsgrenze. NPD-Fraktion präsentiert neuen Lösungsvorschlag. Landrat Heiko Kärger (CDU) platzt der Kragen. Verhängnisvoll, dramatisch oder doch schlichtweg hoffnungslos?… weiterlesen »

Klatsche für Ausländer-Lobby

Klatsche für Ausländer-Lobby

Asylanten wollen in Jürgenstorf bleiben Was hatten Antifaschisten und Vereine der Ausländer-Lobby nicht für Zeter und Mordio geschrien, als es um das Jürgenstorfer Asylantenheim ging. Zu Hunderten würden dort Flüchtlinge… weiterlesen »

Nein zur dezentralen Unterbringung von Asylbewerbern

Nein zur dezentralen Unterbringung von Asylbewerbern

(npd) Ende letzten Jahres beschloß die Regierungskoalition von SPD und CDU die Residenzpflicht in Mecklenburg-Vorpommern aufzuheben. Den Asylanten ist es nun durch Gesetz gestattet sich im Land frei zu bewegen…. weiterlesen »

Pro-Asylanten-Kundgebung in Schwerin

Pro-Asylanten-Kundgebung in Schwerin

Der Landtag debattierte am Donnerstag, 2. Februar, wie möglichst schnell möglichst viel Geld in die Unterbringung der Bewohner des Asylantenheims in Jürgenstorf gesteckt werden kann, um nur ja allen Forderungen… weiterlesen »

„Menschenrechtler“ fordern: Luxusunterkünfte für Asylanten

„Menschenrechtler“ fordern: Luxusunterkünfte für Asylanten

Linke Proteste vor Aufnahmeeinrichtung in Horst

Was Asylanten fordern

Was Asylanten fordern

Die Insassen des Asylantenheimes in Jürgenstorf fordern die sofortige Schließung ihrer Unterkunft. Die rund 150 Bewohner fordern stattdessen eine mondäne, dezentrale Unterbringung sowie weiteren Luxus. Unterstützt werden sie dabei von… weiterlesen »